Generation Y: Und wer soll jetzt Schuld sein?

yoga-santorin-suelovesnycSeid Ihr auch das Einhorn – wie Lucie? Wie viele andere, habe ich dieses Wochenende den Generation Y Artikel der Welt auf Facebook geteilt. Warum? Weil er viel Wahres enthielt. Allerdings auch viele schnelle Schlußfolgerungen…

Klingt ganz so, als seien unsere Eltern Schuld an der Unzufriedenheit unserer Generation – meiner Generation. Sie haben uns schließlich beigebracht, dass wir etwas ganz Besonderes sind und dass wir alles werden können, was wir uns erträumen. Das halte ich jedoch für das Schönste an unserer veränderten Gesellschaft. Der Sohn muss nicht mehr denselben Berufsweg wie der Vater wählen – nur zur finanziellen Absicherung. Uns wird erlaubt unsere eigenen Träume zu leben. Dass manche davon unrealistisch sind – so what. Will ich lieber pseudo-glücklich sein, weil ich (à la Glück = Erwartungen – Realität) ganz tief gestapelt habe und deswegen diese niedrige Stufe erreicht habe? Oder vielleicht lieber ab und zu ein bißchen unglücklicher, weil ich nach den Sternen gegriffen habe und leider gerade keiner erreichbar war?

Für unsere Generation ist Arbeit nicht mehr bloß Brötchen verdienen (in meinem Fall glutenfrei und auch hier bitte nicht pauschalisieren…) – wir suchen den Glitzer-Einhorn-Job. Und warum? Weil wir heutzutage auch 24/7 arbeiten müssen. Nine-to-Five-Jobs gibt es längst nicht mehr. Am Wochenende ist man genau so erreichbar wie im Urlaub und überhaupt ist es völlig normal E-Mails abends um 22 Uhr noch vom Handy aus zu beantworten. Wofür wir das in Kauf nehmen? Für den Einhorn-Job, der Spaß macht und nicht nur bloßer Job ist. Trotzdem sehnen wir uns nach so etwas wie Work-Life-Balance – wir wollen aber irgendwie trotzdem alle Erwartungen erfüllen, vor allem unsere eigenen. Klar, dass bei dem ganzen Ehrgeiz – der ganzen „Competitiooon” auch mal nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen ist.

Weiterlesen

Pin It

Komplimente oder Belästigung? 10 Hours of Walking in NYC as a Woman

Dieses Video spaltet gerade das Internet: Die 24-Jährige Shoshana Roberts läuft einfach nur 10 Stunden lang durch New York City. Dabei (obwohl nicht in kurzem Kleidchen – was Frauen ja dann oft “vorgeworfen” wird) bekommt sie so einiges von Männern zu hören…

Die Sprüche kommen mir sehr bekannt vor – aber sind das wirklich Komplimente? Kann man als Frau nicht einfach so durch die Stadt laufen, ohne sich etwas anhören zu müssen? Das ist auf jeden Fall nicht NYC-spezifisch, sondern trifft auf viele Großstädte zu. Macht es das besser?

Viele Männer scheinen die Diskussion gar nicht zu verstehen: was haben wir Frauen nur – die Typen machen ihnen doch nur Komplimente. Naja unter ernstgemeinten Komplimenten verstehe ich schon etwas anderes… Bei solchen Sprüchen schwingt doch immer ein Unterton mit. Oder was meint Ihr?

Pin It

Big Apple Sehnsuchtshelfer: New York Snapshots by Carter Berg

new-york-snapshots-1Kerzenlicht, eine Tasse Tee, eine kuschelige Wolldecke und ein schönes Fotoalbum. Das ist für mich wohl das Szenario eines perfekten Herbstabends. Da Fotoalben mittlerweile (leider!) nicht mehr so angesagt sind, sehe ich mir gern Bildbände an. Mein heutiger Buch-Tipp hat natürlich mit New York zu tun…

Das Buch „New York Snapshots by Carter Berg” (teNeues Verlag, ca. 30 €) zeigt jede Seite Manhattans, die ich liebe. Mein Lieblingsgebäude: das Chrysler Building. Den Ort, den ich am meisten mit meinem Dad verbinde: den Basketballplatz „The Cage” in der West 4th Street. Meinen Entspannungsort: den Central Park. Außerdem: Tolle Nacht-Schnappschüsse, Streetart und Details.

Weiterlesen

Pin It

Merry Oktober! Der absolute Weihnachtswahnsinn

weihnachten-geschenke-oktoberEs ist der 25. Oktober und ich habe schon viele Weihnachtsgeschenke beisammen. Ob ich jetzt völlig durchdrehe? Vielleicht! Allerdings habe ich das Gefühl: Weihnachten kommt immer früher.

Da ich als Redakteurin natürlich schon seit Wochen einen Adventskalender neben dem Schreibtisch stehen habe, der Presseaussand mit Schoko-Weihnachtsmännern und Weihnachts-Smoothies auch schon durch ist (für die Print-Leute ist das auch wichtig – Weihnachten im August ist aber besonders für uns Onliner schon befremdlich) und in den Supermärkten ja ohnehin alles bereit steht, habe ich das Gefühl: übermorgen ist Weihnachten.

In meinem Kopf schon jetzt: „Was schenke ich wem?” und vor allem was jedem Einzelnen der Groß-Patchwork-Familie meines Freundes. Mein Weihnachtswahnsinn im Oktober wird übrigens von allen Seiten bestärkt: in der Stadt habe ich sogar schon die ein oder andere leuchtende Tanne gesehen. Es geht wohl nicht nur mir so…

Weiterlesen

Pin It

Schuh for You! Gewinnspiel zum OFFICE LONDON Store-Opening in Hamburg

office-london-schuh-gewinnspiel-schuheDie 100. Filiale von Schuh-Retailer OFFICE LONDON wird am 23. Oktober (morgen!) in Hamburg eröffnet. Meiner Meinung nach eine gute Standort-Wahl – sieht mein Geldbeutel aber wahrscheinlich anders, wenn das nächste ausschweifende Schuh-Shopping ansteht!

Bei OFFICE LONDON gibt es Marken wie Nike, Converse, New Balanace, Vagabond – und coole Styles der Eigenmarke. Und da kommt Ihr ins Spiel! Ihr könnt euch hier online euren Lieblingsschuh der Eigenmarke aussuchen – mit ein bisschen Glück kommt der dann zu Euch nach Hause (und an die Füße)! Also, was darf’s sein? High Heels oder doch lieber Flats?

Was Ihr tun müsst, um zu gewinnen: Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr Sue Loves NYC auf Facebook folgt (klick hier) und mir hier einfach in einem Kommentar (mit gültiger E-Mail Adresse) den Link des Schuhs postet, den Ihr gewinnen wollt – die Größe bitte dazu schreiben, sie muss vorrätig sein. Dann noch einmal bis zum 26. Oktober um 24 Uhr fest Daumen drücken – fertig!

Weiterlesen

Pin It

Video: Basketball-Flug durch 24 Filme

Bounce, Bounce! Dank der lieben Cloudy bin ich heute auf ein ziemlich cooles Video aufmerksam geworden: 87 Bounces!

Die Künstler und Grafikdesigner von Hotu lassen einen Basketball durch 24 Filme fliegen: Spiderman, Die Maske, Flubber, The Wolf of Wall Street, Goodfellas. Könnt Ihr alle Filme erraten?

Pin It

Herbst Outfit: New York & Hamburg

suelovesnyc-outfit-ked-levis-karllagerfeldDen Herbst verbringe ich am liebsten mit Karl – und der richtigen Portion New York Feeling!

Die riesigen Berge bunter Blätter vor dem Haus – so sehr ich den Sommer auch festhalten wollte – langsam ist es Zeit für Herbst-Outfits. Das Gute: ich kann nicht nur meine Graue-Sweatshirt-Liebe ausleben, sondern habe auch kuschelige (ja, wirklich!) Sneaker gefunden.

Grau, grau, grau sind alle meine Sweatshirts – na, und? Schließlich ist der Herbst – glücklicherweise – noch nicht all zu grau, sondern gerade sogar ziemlich schön (und das aus meinem Mund bzw. von meiner Tastatur…).

Warum das Outfit New York & Hamburg heißt? Karl Lagerfeld steht für mich absolut für Hamburg, die gefütterten Keds Sneaker (ich will ab heute nur noch gefütterte Schuhe tragen!) für die USA. Passend dazu: meine New York Clutch, die ich in New York City im West Village entdeckt habe (zu der gibt es noch einen einzelnen Post). New York meets Hamburg!

Weiterlesen

Pin It

Buch-Tipp: NYC Basic Tips and Etiquette

distractifyVor ein paar Tagen habe ich bei Distractify einen unfassbar coolen NYC-Ebook-Tipp entdeckt: NYC Basic Tips and Etiquette.

Dieses Buch enthält wahre Insights in das New York Leben – und ist dabei auch unglaublich lustig. War das wirklich ein Celebrity? Wie bekomme ich am schnellsten ein Taxi? Und wie verhalte ich mich als Neu-New-Yorker. Hier gibt’s die Antwort!

Weiterlesen

Pin It

Was die New Yorker so über das Münchner Oktoberfest denken

alpenwelt-versandNew York und München – unterschiedlicher könnten zwei Städte wohl kaum sein. Kein Wunder, also dass im Big Apple alle von unserem “typical Bavarian” Oktoberfest angezogen sind. Hier sind 4 Facts, wie die New Yorker sich das Oktoberfest vorstellen!

1. Yeah, German Beer!

Auch in den Köpfen der New Yorker liegt Bier und Oktoberfest sehr nah beieinander – o’zapft is! Allerdings überschätzen sie sich nur all zu gern, wenn es dann wirklich ans Bier trinken im Zelt geht. Ist doch nur Bier… Eine Maß Bier ist eben doch kein Glas – und deutsches Bier haut einen schneller um als das US-Wasser-schmeckt-bißchen-nach-Bier.

2. Es geht um die Wurst

Deutschland, München, Oktoberfest? Oh yes, Bratwurst! Genau. Besonders interessant wird es, wenn in NYC versucht wird Bratwurst, Weißwurst und Brezeln nachzumachen. Das mit der Weißwurst zum Frühstück wird nicht gut verstanden (kann man ein wenig nachvollziehen) und die Brezeln? Die haben mit der Münchner “Brezn” fast nix gemeinsam. Viel heller, viel größer (alles ist größer in den USA…) und viel fettiger. Buah… Try again!

Weiterlesen

Pin It

Romantischer Herbst: Duftkerzen-Liebe

duftkerzen-trend-living-interiorDuftkerzen? Früher dachte ich immer, die riechen zu stark. Aber die neuen Trend-Kerzen sorgen statt Luftverpestung für Wellness-Wohlfühl-Atmosphäre.

Ich vergöttere den Sommer. Der große Traum: irgendwann einmal an einem Ort wohnen, an dem gefühlt das ganze Jahr Sommer ist (Kalifornien vielleicht? Da würde man mich wenigstens auch verstehen und Strand gibt es genug). Wenn es dann aber doch der deutsche Herbst sein muss, dann versuche ich mich zu Hause gemütlich einzurichten. Gerade am liebsten mit Duftkerzen – die sind ja schon seit letztem Jahr neuer Deko-Trend und verwandeln die City Wohnung in einen Wellness-Tempel.

Nach dem Klick könnt Ihr die Kerzen direkt shoppen!

Weiterlesen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Pin It