Beauty Cares – “Today I was no longer a survivor of domestic violence, yet a woman again.”

In: New York City
Bildschirmfoto 2015-07-03 um 15.07.53

Zunächst suchte ich nur nach einem Thema für den COUCH Blog Star Award. Ein Thema, das für mich für „Dinge, die die Welt besser machen“ steht. Mit New York City sollte es etwas zu tun haben, aber es sollte auch etwas sein, das mich wirklich bewegt und nicht nur oberflächlich zum Award-Thema passt.

Deshalb habe ich mit einer Freundin aus New York gesprochen und sie erzählte mir, dass eine Frau aus ihrem Freundeskreis eine bemerkenswerte Organisation mit dem Namen Beauty Cares gegründet hat. Erst dachte ich: hoffentlich keine 08/15-Charity Organisation. Ich kann euch sagen, ich wurde schnell eines besseren belehrt.

Als ich die E-Mail von Aryn Quinn öffnete, in der sie mir von Beauty Cares erzählen wollte, war ich gleich gefesselt. Die Mail begann nicht mit dem typischen Einstiegs-Small Talk, sondern Aryn kam direkt zum Punkt: „ich habe Beauty Cares gegründet, weil ich als Kind Opfer häuslicher Gewalt war und später in Misshandlungsbeziehungen gefangen war.“ Kein „Hallo, wie geht es dir? Wie ist das Wetter in Deutschland?“, sondern Ehrlichkeit, Direktheit. Kein Reden um den heißen Brei. Sobald ich die E-Mail gelesen hatte, ging es nicht mehr nur um den Blog Award, sondern auch darum, Aryn und Beauty Cares auch in Deutschland Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Beauty Cares legt den Fokus auf die Aufklärung. Opfer häuslicher Gewalt erzählen meist niemandem von ihren schrecklichen Erlebnissen, sondern geben sich meist auch noch selbst mit die Schuld an der Situation. Aryn hat einmal eine Frau getroffen, die von ihrem High School Freund misshandelt wurde. Sie ist weder zur Polizei gegangen noch hat sie sich ihren Freunden geöffnet. Warum? „Ich kam mir so dumm vor, weil ich mich auf ihn eingelassen habe und so lange bei ihm geblieben bin.“

Kinder, die häusliche Gewalt erlebt haben, finden sich später oft in Misshandlungsbeziehungen wieder. Beauty Cares versucht schon bei den Kindern anzusetzen, um diesen Kreislauf zu durchbrechen. Das Team besucht die traumatisierten Kinder in speziellen Unterkünften für Opfer häuslicher Gewalt und versucht ihnen ihr Lächeln wiederzugeben.
Doch auch Stars unterstützen Beauty Cares. Besonders schön finde ich die „Celebritee“ Kampagne, bei der auch Modegrößen wie Designerin Anna Sui oder Stars wie Kim Kardashian Shirts (die weißen Unterhemden heißen auf Englisch umgangssprachlich “wifebeater”, also Frauen-Schläger) designt haben. Beauty Cares hat das Ziel über 200 solcher Designs von Prominenten zu sammeln, um auf das wichtige Thema der häuslichen Gewalt aufmerksam zu machen.

Wieso eigentlich „Beauty Cares“? Aryn Quinn und ihr Team möchten Frauen helfen, sich wieder selbst zu lieben und dazu gehört auch, sich selbst schön zu finden. Mit Hilfe von Visagisten und Therapeuten werden deshalb Workshops angeboten. Zum Nachdenken regt auch das Video auf der Webseite an, das ihr hier über dem Artikel ansehen könnt.

Aryn Quinn und Beauty Cares sind für mich mehr als nur ein Thema zum Einreichen für den Blog Award. Ich bin froh, dass ich diese bemerkenswerte Frau ein wenig kennenlernen durfte und beende meinen Artikel deshalb auch mit ihren Worten: „ich habe als Kind mitangehört, wie mein Vater meine Mutter geschlagen hat und war zu jung und klein, um sie zu verteidigen und mit dem Schmerz umzugehen. Als erwachsene Frau kämpfe ich jetzt gegen häusliche Gewalt und nutze meine Erfahrungen, um anderen zu helfen und ihnen Heilung und eine Stimme zu geben.“

Aryn Quinn Beauty Cares

Aryn Quinn (middle) made Christmas special for kids in a domestic violence shelter with the help of a University sorority / Aryn Quinn (Mitte) hat mit der Hilfe von Studentinnen Kindern, die Opfer häuslicher Gewalt wurden, schöne Weihnachten beschert

At first, I was just looking for a topic I could blog about for the COUCH Blog Star award. A topic that stands for “something that makes our world a better place”. It should definitely have something to do with New York City, but also really mean something to me.

Therefore, I talked to a friend in New York and she told me that one of her friends is a remarkable woman having founded an organization named Beauty Cares. My first thought: let’s hope it’s not just some lame charity. I can tell you, this is not the case at all.

Reading the e-mail Aryn Quinn sent me to tell me about Beauty Cares, I could not take my eyes away from the screen. The e-mail did not start with the typical small talk phrases, it was very straight forward: “I founded Beauty Cares because I was a childhood victim of domestic abuse, who in turn became trapped in abusive relationships as a young woman.“ No „how are you? How’s the weather in Germany?“, but honesty and directness. As soon as I finished reading the e-mail, it was no longer just about the blog award, but also about raising awareness in Germany for Aryn and Beauty Cares.

Beauty cares has its focus on education and prevention. Many victims remain silent and also blame themselves for the situation. Aryn has talked to a woman, who has been abused by her boyfriend in high school. She did not tell anyone. Why? “I guess I feel really stupid for getting involved with him and staying as long as I did.”

Children, who are victims of domestic abuse often also end up in abusive relationships later on. Beauty Cares tries to break this “cycle of domestic abuse”. They visit traumatized children in shelters and try to bring a little joy to their lives.
Also celebrities support Beauty Cares. I really like the “Celebritee” campaign, where designers like Anna Sui or stars like Kim Kardashian designed shirts – “wifebeaters”. Beauty Cares wants to reach 200+ shirts to raise awareness for domestic abuse.

Why “Beauty Cares”? Aryn Quinn and her team want to help women to learn to love themselves again and feeling beautiful is a first step. With the help of stylists and therapists, they pave the way for these women. The video on the Beauty Cares website really gives you something to think about, in my opinion.

Aryn Quinn and Beauty Cares mean more to me than simply a topic for the blog award. I feel very honored that I had the chance to learn about Beauty Cares and want to end the article with Aryn’s words: “I heard my mother being beaten by my father. I was too little to defend her, and too young to process the pain. As an adult crusader against domestic abuse, I use what happened to me and my family to do what I can to bring clarity, healing and a voice to this epidemic that has too long remained in the closet.“

quote in headline: by a woman, who received help from Beauty Cares



0 comments

Leave a comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *